Home
Foren
Kinderwunscharchiv
Fruchtbarkeitsmassage
Trauer

Seminare
Bücher von Birgit Zart
Kontakt
Impressum, Datenschutz und Co











 
Frauen, Körper, Hormone
PMS durch zu viel StressErhöhter ProlaktinspiegelSchwanger über 40 ?Woher kommen Myome?Endometriose - Teil 1Endometriose - Teil 2Tanz der HormoneBakterien und PilzeChronischer PilzSchwermetalle 1Schwermetalle 2Kalte Hände und FüßeMenstruationskrämpfeMundhöhle-Gebärmutterhöhle/Zahnschmerzen-Sepia

Woher kommen Myome?

"Die Sache mit den Myomen"
Liebe (**),
ich würde mich im Moment nicht so sehr um die Myome sorgen, oder um die große Frage, ob sie vielleicht doch ein klein wenig einer SS im Wege stehen könnten.
Ich denke mal, das Problem für dich ist im Moment die Verarbeitung der Geschehnisse. So gemein das auch ist, wir kommen da nicht drum rum.
Lass dir also Zeit dafür, vielleicht hilft dir auch eine Gabe Aconitum C 30, 10 Kügelchen dabei, besser in den Prozess zu kommen.

Vielleicht aber bist auch schon mittendrin. Ich will mal versuchen, dies zu erklären:
Wann immer ich eine Frau in der Hypnose hatte und mit ihr einen Dialog zu ihren Myomen herstellen konnte, hatten alle diese "Gespräche" etwa einen Tenor.

Jedesmal "sagt" das Myom - so in etwa - folgendes:
"Ich bin nicht dein Feind. Ich bin in deine Dienste getreten, als es galt, dein Baby zu retten, zu halten.
Ich halte hier und jetzt dieses Baby immer noch.
Ich stehe noch immer in deinem Dienst.
Kümmere und sorge und schütze noch immer.
Warum bist du deshalb böse auf mich??"

Ich hoffe jetzt mal, dass dies für euch nicht ganz so exotisch klingt. Es ist eine wichtige Erfahrung und vielleicht auch für einen psychologischen Laien trotzdem mal interessant, die Myome mal mit dieser neuen Brille zu betrachten.
Die Auflösung sollte dann in der Regel so erfolgen:
Die Patientin dankt den Myomen dafür, dass sie so lange so fleißig waren. Sie erklärt ihnen, dass dieser Auftrag von einst nun aber der Vergangenheit angehört und nun nicht mehr notwendig ist. Sie entlässt das Myom aus den DIENSTEN UND AUS DER VERANTWORTUNG. Sie erlaubt den Myomen, nun dorthin zu gehen, wo sie sich am wohlsten fühlen, dankt noch mal und wünscht alles gute für den weiteren Weg. Viele Patientinnen konnten so ihre Myome zur Heilung bringen, oder aber zur Linderung.
Ziel meiner Arbeit in der Praxis war jedoch stets der Kinderwunsch, und ich finde, dies wurde häufig erreicht: eine Schwangerschaft binnen des folgenden Jahres.
Sind also vielleicht nicht immer die Myome völlig verschwunden (was aber auch vorkam), so standen sie zumindest einer neuerlichen SS nicht mehr im Wege.
Vielleicht magst du mal abends vor dem Einschlafen auch versuchen , mit deinen Myomen Kontakt aufzunehmen?
Behandle sie freundlich, liebevoll und dankbar.
Verfahre nach dem eben beschriebenen Schema.
Eines ist mal klar: Schaden kann es nichts!
Und einen Versuch ist es allemal wert.
Da würd ich nicht unbedingt dran rumschnippeln, schon gar nicht jetzt.
Es könnte nämlich sein, dass die Sepia diesen Heilungsprozess gerade schon in Gang gesetzt hat. Vielleicht ist die Sepia auch der Grund, warum du ausgerechnet jetzt wieder verstärkt an deine Myome denkst.

Falls dies der Fall ist, dann ist es ein Grund mehr, den jetzt eingeschlagenen Weg auch weiterzugehen, finde ich.

ich wünsche dir viel Spaß beim Dialog mit dir selbst
Lieber Gruss
Biggi